Zurück zu Neuigkeiten

Die 76. Ausgabe ehrt Österreich und sein musikalisches Erbe

image
Veröffentlicht am 23 März 2022

«Vom 19. bis 29. September rückt das Septembre Musical Montreux-Vevey Österreich in den Mittelpunkt, die Heimat von Bruckner, Haydn, Mozart, Schubert und Strauss – Komponisten, die es verstanden, die Schönheit mit den Mitteln der Musik zu zelebrieren. Wir holen Weltklasse-Ensembles wie die Wiener Symphoniker, die Camerata Salzburg, die Wiener Sängerknaben und das Bruckner Orchester Linz auf die Bühne. Aber auch aufstrebende junge Talente wie Julia Hagen und Emmanuel Tjeknavorian sowie Virtuosinnen und Virtuosen, die mit Darbietungen in anderen musikalischen Gattungen brillieren werden – von Klezmer bis zur typisch wienerischen Schrammelmusik», so der Direktor des Festivals Septembre Musical Montreux-Vevey, Mischa Damev. Drei renommierte Veranstaltungsorte werden bespielt: das Auditorium Stravinski in Montreux, das château de Chillon in Veytaux und das Hôtel des Trois Couronnes in Vevey.

Dieser Geist der Offenheit wird auch an mehreren kostenlosen Veranstaltungen «ausserhalb der Mauern» spürbar sein, die hauptsächlich auf Familien und Jugendliche der Waadtländer Riviera ausgerichtet sind. Das kostenlose Programm des Festivals wird diesen Sommer bekannt gegeben.

«Die Covid-19-Krise hat uns die wichtige soziale Funktion der Kultur vor Augen geführt. Das Festival muss daher unbedingt sein Publikum mobilisieren und die Lust aufs Ausgehen wecken. Gleichzeitig sieht es das Septembre Musical mehr denn je als seine Pflicht, Plattformen zur Kulturvermittlung für junge Menschen zu bieten. Ja, es ist an der Zeit, wieder im Rhythmus der Klangwellen zu träumen!», erklärt Mischa Damev.

video